29.02.2020

Bundesregierung verfehlt eigene Ziele bei der Nachhaltigen Beschaffung

Zivilgesellschaft schreibt offenen Brief an das Bundeskanzleramt


Die nachhaltige öffentliche Beschaffung ist ein wichtiger Hebel, um eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben und menschenrechtliche wie umweltbezogene Anforderungen in globalen Lieferketten umzusetzen. Ein Bündnis aus 17 zivilgesellschaftlichen Organisationen und nachhaltiger Unternehmen hat einen offenen Brief an das Bundeskanzleramt verfasst. Darin fordert das Bündnis die Bundesregierung dazu auf, ihr Ziel, 50 % des Textilbedarfs des Bundes nachhaltig zu beschaffen, ambitionierter zu verfolgen. So wurden der angekündigte Leitfaden und der Stufenplan, die als Grundlage für die nachhaltigen Beschaffungsvorgänge und zur Erreichung des Ziels dienen sollen, bis heute nicht veröffentlicht.