15.04.2018

"Will'se 'ne Bude?"

Mit Buden zum Kirchentag nach Dortmund einladen


Die Bude ist ein originelles typisches Stück Ruhrgebiet - hier trifft man sich, hier gibt es alles, was man braucht. Hier kommt man ins Gespräch über Gott und die Welt. Der 'Landesausschuss Westfalen für den Deutschen Evangelischen Kirchentag' hat zehn Buden auf die Räder gestellt. Sie gehören Kirchenkreisen oder kirchlichen Einrichtungen. Diese können für Veranstaltungen in Gemeinden und im Stadtteil ausgeliehen werden. "Anne Bude" kann man Werbung für den  Kirchentag in Dortmund machen, Menschen für den Kirchentag begeistern und zu ihm einladen, Spiele spielen, quatschen. Die Buden sind ausgestattet mit drei Liegestühlen, Beachflag, T-Shirts in verschiedenen Größen und verschiedenen Bierdeckelspielen. Darüber hinaus kann sie für eigene Ideen genutzt werden - sie hat auch eine Steckdose für Waffeleisen, Popcornmaschine und co. Postkarten und Bierdeckel als "Einladungsflyer" gehören zur Grundausstattung und können zahlreich verteilt werden. Weitere Give-Aways wie Gummibärchen, Brausepulver können bestellt werden.