11.11.2017

Hauswirtschaft ist ein Motor für Nachhaltigkeit

Berufsbegleitende Weiterbildung für nachhaltige Wirtschaftsweise in Gemeinschaftsgastronomie


Großhaushalte sind durch den großen Einsatz an Lebensmitteln und den hohen Verbrauch an Energie wichtige Konsumfaktoren und können durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Hauswirtschaftliche Fach- und Führungskräfte können wichtige Akteure für diese Entwicklung sein, da bei den komplexen Prozessen in einer Großküche viele Ansätze zur Schonung von Ressourcen und zur Einsparung von Energie und CO2-Emission möglich sind. Der Einsatz von saisonalen, regionalen und biologischen Lebensmitteln ist dabei nur ein Beitrag von vielen. Der Anspruch zum nachhaltigen Wirtschaften findet sich auch in den Leitbildern vieler Träger im Sozial- und

Gesundheitswesen, weil das Ignorieren der Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung aus gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Gründen nicht mehr tragbar ist.

Für Großküchen in sozialen Einrichtungen werden diese Anforderungen zur Herausforderung, denn es stellen sich unter anderem folgende Fragen:

  • Mit welcher Systematik können Ansätze erfasst und analysiert werden, um eine schrittweise Umstellung möglich zu machen?
  • Welche kleinen und großen Maßnahmen sind konkret umsetzbar, damit strategische Ziele operationalisiert werden können?
  • Was ist bei einem budgetierten Verpflegungssatz und bei einer angespannten Personalsituation realisierbar?

Im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projektes hat die IN VIA Akademie die Weiterbildung Berater/ Beraterin und Weiterbildung Fachkraft für nachhaltige Wirtschaftsweise in der Gemeinschaftsgastronomie entwickelt, in der die Teilnehmenden dazu befähigt werden, Großküchen im Nachhaltigkeitsprozess zu beraten und zu begleiten.

Es geht und es muss nicht immer teurer sein. Und die Ansätze beziehen sich nicht allein auf den Einkauf von Produkten. Jede Maßnahme ist ein Schritt zum Ziel, jeder nachhaltige Ansatz ein Beitrag zum großen Ganzen.

Weitere Informationen zu der berufsbegleitende Weiterbildung: