19.10.2017

Ernährungssicherheit und Erneuerbare Energien in Entwicklungsländern

Factsheets zum Engagement des Privatsektors


Für die Umsetzung der „Nachhaltigen Entwicklungsziele“ (SDG) besteht ein hoher Bedarf an Investitionen. Angesichts knapper Kassen setzt die Politik stark auf private Unternehmen und Investoren. Mittels Partnerschaften zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor sollen Armut und Hunger bekämpft und weitere Ziele erreicht werden. SÜDWIND zeigt mit zwei aktuellen Fact Sheets auf, dass das Engagement des Privatsektors aber kein Eigenläufer zur Erreichung der SDG ist, sondern vielmehr in entsprechende Bahnen gelenkt werden muss. 

Das Fact Sheet „Der Privatsektor und Ernährungssicherheit“ untersucht, welche Rolle der Privatsektor bei Erreichung von SDG 2 spielen kann, das sich auf die Fragen von Hunger und Ernährungssicherheit bezieht.

Das Fact Sheet „Der Privatsektor und Erneuerbare Energien in Entwicklungsländern“ beleuchtet den Energiemarkt. Energie gilt als Motor der Industrialisierung und von Entwicklung. Dass erneuerbare Energien Voraussetzung für die Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung sind, zeigt sich auch darin, dass ihnen eines der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG 7) gewidmet wurde. 

Die Fact Sheets zum Download/zur Bestellung bereit: