17.02.2017

Warum Fleisch zu billig ist

Umweltschäden durch intensive Tierhaltung


Unser Fleischkonsum hat erhebliche Auswirkungen auf unsere Umwelt. Nitrat im Grundwasser, Ammoniak in der Luft und Antibiotika im Boden sind nur ein paar Beispiele. Ohne Veränderungen unserer Essgewohnheiten, das heißt vor allem einen deutlich geringeren Fleischkonsum, wird es äußerst schwierig, unsere Umwelt und unser Klima wirksam zu schützen.

Am einfachsten lassen sich die Umweltprobleme der Fleischproduktion eindämmen, wenn wir Verbraucher einfach weniger Fleisch essen. Fleisch ist viel zu wertvoll, als dass es als Ramschartikel über die Supermarkttheke gehen sollte. Daher ist es sinnvoll, die Mehrwertsteuervergünstigung für Fleisch abzuschaffen und den Fleischverbrauch zu verringern. Eine höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch ist allerdings nur ein Mosaikstein einer Gesamtstrategie für die Ernährungs- und Agrarwende. Das UBA hat umfangreiche Vorschläge für eine umweltverträgliche Landwirtschaft entwickelt. Diese können Sie hier nachlesen.