20.04.2016

Fairer Handel wirkt nachhaltig

Zusammenarbeit des Schokoladeherstellers mit nicaraguanischen Kakaobauern


Das zeigt einen Evaluation des Südwind-Instituts zur jahrzehntelangen Zusammenarbeit des Schokoladeherstellers Ritter Sport  mit nicaraguanischen Kakaobauern. Die Firma unterstützt dort seit 1990 Kleinbauern, seit 2002 mit Förderprojekten des Gesellschafts für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Zu Beginn lebten zahlreiche Bauernfamilien in den drei betrachteten Regionen in Armut. Viele holzten den Wald für hre Landwirtschaft ab, was u. a. Bodenverluste verursachte. Im auf der Jahre konnte man dank der Beratung und Ausbildung durch GI-Experten Agroforstsysteme etablieren, als Land- und Forstwirtschaft ohne Waldverluste kombiieren. Heute haben sich die Bauern zu 23 Kooperativen vernetzt, denen Ritter faire Preise für zertifizierte Qualitätsware zahlt. So haben die Bauern ein einigermaßen sicheres Einkommen, haben Knwo-how erworben und können ihre Betriebe über Kleinkredite weiterentwickeln.