Rund ums Büro

Büromöbel und Einrichtung

Büromöbel sollen umweltfreundlich und sozialverträglich in der Herstellung sowie nicht gesundheitsbelastend für die Menschen sein, die in den Büros arbeiten. Wer beim Einkauf auf Qualität und Langlebigkeit der Produkte achtet, spart Geld und schont die Umwelt. Die aufgeführten Label geben Hinweise für den Kauf von Büromöbeln, Drehstühlen, Holz, Leder- und Polstermöbeln.

 

Bürogeräte und IT

PC, Faxgerät und Drucker – die heutige Bürotätigkeit wird überwiegend von elektronischen Geräten geprägt. Ihr Anteil am Stromverbrauch im Büro liegt bei 20 bis 30%, in Einzelfällen sogar bis zu 40%. Durch Energiesparmaßnahmen und rationelle Nutzung sind Einsparungen bis zu 50% möglich! Allein die Leerlaufzeiten der Bürogeräte verbrauchen jährlich ca. 6,5 Mrd. kWh. Das sind  4,6 Mio. Tonnen CO2 ohne direkten Nutzen!

Bei der Beschaffung von Bürogeräten werden meist Anschaffungs- und Betriebskosten, Leistungsfähigkeit und Vorgaben des Arbeitsschutzes beachtet. Steigende Strompreise, die ständig wachsende Nutzung elektronische Bürogeräte und ein neues Umweltbewusstsein machen den Energieverbrauch von Bürogeräten und weitere Umweltaspekte wie recyclinggerechte Konstruktion und Materialanforderungen beim Einkauf in Zukunft immer wichtiger. Weitere Informationen für den umweltfreundlichen Einkauf von Bürogeräten finden Sie unter www.beschaffung-info.de und www.itk-beschaffung.de

Im Links- und Downloadbereich finden Sie Informationen, Ausschreibungsvorlagen und Berechnungshilfen, welche Sie beim Einkauf und der Nutzung von Strom sparenden und umweltfreundlich produzierten Bürogeräten unterstützen.

Achten Sie beim Einkauf auf Umweltsiegel und Sozial-Label. Zur Zeit gibt es noch kein Siegel, das alle wesentlichen Nachhaltigkeitsauswirkungen berücksichtigt. Während einige vor allem das Thema Stromverbrauch bewerten (Energy Star, EU-Energielabel), stellen andere ihre Kriterien breiter auf (Blauer EngelTCOEuropäisches UmweltzeichenEcoTopTen).

Es gibt Lücken insbesondere im Bereich der Rohstoffherstellung und den sozialen und ökologischen Auswirkungen in der Produktion der Geräte. Die bestehenden Instrumente zur Überwachung der sozialen Auswirkungen bei der Herstellung und Datenmaterial zur Bewertung der ökologischen Konsequenzen werden bisher nicht ausreichend angewendet.

TIPP: Stromsparen bei Bürogeräten!
Investieren Sie in eine abschaltbare Steckerleiste, denn nur so können Sie sicher sein, dass Ihre Bürogeräte, wenn sie nicht genutzt werden, auch tatsächlich keinen Strom verbrauchen.  Informieren Sie  Ihre Mitarbeitenden über diesen einfachen und wirksamen Einspareffekt und erinnern Sie in regelmäßigen Abständen daran, bis es zur ''Betriebskultur' gehört.