Schneidersöhne heißt jetzt Papyrus

Papyrus versteht sich als führenden Anbieter im grafischen Papiergroßhandel mit einer leistungsstarken Logistik. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, arbeitet das Unternehmen mit den neuesten Technologien und ist führend in der Anwendung moderner Kommunikations- und Informationstechnologien; die Basis bilden dabei die jeweils aktuellen und auf unseren Bedarf zugeschnittenen SAP Systeme.

  • Zur Papyrus Gruppe in Deutschland gehören :
    - Classen-Papier GmbH (Essen) 
    - Schneidersöhne Kuvert (Ettlingen)
    - eine Beteiligung am Papiergroßhändler Römerturm ( Frechen).
  • Die multimediale Vernetzung ist zentraler Aspekt der Kommunikationspolitik. Unter der Internetadresse www.papyrus.com/de ist Neues über Papierqualitäten, ein Papierlexikon, eine tagesaktuelle Restpostenliste sowie Infos zu Aktivitäten des Hauses zu finden. 
    Kunden und Lieferanten können  das Internet sowie im direkten B2B den Datenaustausch per XML nutzen.
  • Soziales Engagement: Seit 12 Jahren finanziert das Unternehmen jedes Jahr ein gemeinsam festgelegtes Projekt für die Kinder- Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe im Schwarzwald. Das ist eine von zwei bundesweit tätigen Einrichtungen, die eine familienorientierte stationäre Rehabilitation für krebskranke Kinder und Jugendliche anbietet. 2004 erhielt Papyrus vormals Schneidersöhne für dieses soziale Engagement den Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation.
  • Engagement für die Umwelt: Papyrus Deutschland ist nach FSC und PEFC zertifiziert.
  • Insgesamt sind über 8.000 Artikel in 24 Stunden vom Lager lieferbar.
  • Die wichtigsten Papyrus Handelsmarken sind Luxo©, Plano© und Sky©