Foto: Ev. Johanneswerk / Pia Blümig

Ev. Johanneswerk e. V.

Das Evangelische Johanneswerk ist ein großer diakonischer Träger mit Sitz in Bielefeld. Rund 6.200 Mitarbeitende sind in mehr als 70 Einrichtungen tätig. Die diakonischen Angebote richten sich an alte und kranke Menschen sowie Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche. Das Johanneswerk versteht sich selbst als diakonisches Unternehmen.
Diakonie, die den heutigen Ansprüchen gerecht werden will, muss drei Dimensionen berücksichtigen:

  • eine hochwertige Fachlichkeit, um Menschen möglichst qualitativ gut zu helfen,
  • einen wirtschaftlichen Blickwinkel, um Geld optimal einzusetzen und
  • eine diakonische Perspektive, um die christlichen Werte in die tägliche Arbeit gut zu integrieren.

Dies findet auch seinen Ausdruck im Umgang mit dem Thema "Umwelt und Natur": In den Geschäftsfeldern des Ev. Johanneswerks werden tagtäglich Dienstleistungen erbracht, für die endliche Ressourcen ge- und verbraucht werden. Ein bewusster Umgang ist aus ethischen wie aus ökologischen, aus ökonomischen und aus gesundheitlichen Gründen geboten.

Mit der Teilnahme am Projekt "Zukunft einkaufen" möchte das Johanneswerk

  • die Prozesse der Beschaffung, die verwendeten Produkte sowie den Verbrauch von Ressourcen genauer analysieren sowie
  • langfristige Strategien zur Reduzierung und zur Nutzung ökologischer Alternativen entwickeln.

Bereits in der Vergangenheit hatte das Thema "Nachhaltigkeit" im Johanneswerk eine große Bedeutung. Im Zuge des Projektes "Zukunft einkaufen" sollen schrittweise in den Bereichen Beschaffung und Entsorgung einheitliche und gleichbleibende Standards erarbeitet und schrittweise in allen Arbeitsfeldern umgesetzt werden.

Über diesen Nutzen für das Johanneswerk hinaus ist sich der diakonische Träger auch der Symbolwirkung des Projektes bewusst. Im Leitbild des Ev. Johanneswerk heißt es dazu: "Durch unser soziales, politisches und ökologisches Handeln setzen wir Zeichen und stärken das Bewusstsein für ein verantwortliches Miteinander in der Gesellschaft".

Ansprechpartner für Fragen und weitere Informationen:

Petra Karmann
proService GmbH
T. 0521.8012465
petra.karmann(at)proservice-gmbh.de

www.proservice-gmbh.de
http://www.proservice-gmbh.de/