Dienste für Menschen gGmbH

Die Dienste für Menschen gGmbH (DfM) mit Sitz in Stuttgart betreibt als diakonischer Altenhilfeträger Pflegestifte, Wohnstifte, ambulante Dienste sowie eine Geriatrische Rehabilitationseinrichtung. In insgesamt 15 Einrichtungen in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen werden mehr als 1.200 pflegebedürftige Menschen von rund 1.400 Mitarbeitenden gepflegt und betreut. Betreutes Wohnen in rund 350 Wohnungen und ambulante Pflegedienste runden das Angebot ab.

Der Dienst am Menschen ist Name und Anspruch zugleich: die diakonische Zuwendung umfasst deshalb neben fachkompetenter Pflege, Betreuung und Versorgung sowie Medizin oder Therapie auch seelsorgerliche Zuwendung.

Als Sozialunternehmen mit diakonischer Ausrichtung sind der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen und der Schutz der Umwelt ein zentrales Anliegen. Schriftlich verankert wird dies im Leitbild von DfM: “[…] Wir verstehen darunter neben finanzieller Nachhaltigkeit und Stabilität auch das bewusste Wahrnehmen unserer ökologischen und sozialen Verantwortung […].“ Das im Jahr 2006 eingeführte Nachhaltigkeitsmanagementsystem EMASplus ermöglicht DfM, dieses Anliegen systematisch umzusetzen. Vor diesem Selbstverständnis ist die Teilnahme von DfM an dem Projekt „Zukunft einkaufen“ nur konsequent.

Für DfM ist insbesondere der Erfahrungsaustausch mit den anderen Projektteilnehmern interessant, um Denkanstöße für die eigene nachhaltige Beschaffung zu erhalten. Konkret entstehen bei DfM ganz praktische Regelungen für eine optimierte, nachhaltige Beschaffung. Dafür wurde zunächst das Beschaffungs- und Konsumverhalten analysiert. Ergebnis sind Vorgaben bspw. für das Einkaufen von Pflegematerialien oder die Entsorgung von Müll. So sind 2011 Handlungsoptionen, u. a. für die Bereiche Bürobedarf, Küche und Hauswirtschaft vom Arbeitskreis Nachhaltigkeit entwickelt worden.

Mit der Teilnahme an „Zukunft einkaufen“ werden Potenziale für eine finanziell verantwortungsvolle und gleichzeitig nachhaltige Beschaffung gestärkt. Zudem erhofft sich DfM eine stärkere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit als nachhaltiger Träger. Schließlich schafft dieses Projekt ein deutschlandweites Netzwerk nachhaltiger Träger und fördert die Kooperation und den Austausch untereinander.

Ansprechpartner für Fragen und weitere Informationen:
Bernhard Udri
BUdri(at)udfm.de
T. 0711.26879-174
www.dienste-fuer-menschen.de